Arthritis Früherkennung und Inzidenz


Das Ärztliche Qualitätszentrum organisiert 2017 - 2019 ein Projekt zur Verbesserung der Versorgung von Patienten mit Rheumatoider Arthritis, speziell hinsichtlich einer frühen Diagnosestellung und eines raschen Therapiebeginns.

Durch Medienarbeit wird die Bevölkerung über erste Symptome und die Wichtigkeit einer raschen Diagnosestellung mit dem Ziel einer frühzeitigen Erstbehandlung sensibilisiert und informiert.
Durch Information und Schulung der Hausärzte, der Fachärzte für Innere Medizin, Orthopädie sowie Physikalischen Medizin wird eine rasche Überweisung zu einem Rheumatologen mit Beginn der Erstbehandlung gefördert.
Durch Meldung aller Neuerkrankungen durch die Rheumatologen in OÖ wird eine Neuberechnung der Inzidenz der Rheumatoiden Arthritis möglich. Die dafür verwendeten Formulare sind:
Einverständniserklärung
Registerblatt zum Ausdrucken oder Registerblatt Online Ausfüllen

Projektleitung: Dr. Rudolf Puchner, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie und niedergelassener Rheumatologe in Wels

 

Projektorganisation: Mag. Alois Alkin, Geschäftsführer Ärztliches Qualitätszentrum, Linz
E-Mail: alkinaekooeat, Telefon: 0732 77 83 71-243

Folgende Organisationen unterstützen das Projekt ideell, logistisch und personell:

 

OÖ Gebietskrankenkasse
Ärztekammer für OÖ
Österreichische Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation

Das Projekt wird vom Land OÖ und der OÖGKK finanziell gefördert.

Projektpartner:

 

PD Dr. Herwig Pieringer, FA für Innere Medizin und Rheumatologie, Kepler Universitätsklinikum – MedCampus III, Linz,
Dr. Anna Labek MPH, OÖ Gebietskrankenkasse,
PD Dr. Daniel Aletaha, FA für Innere Medizin und Rheumatologie, Medizinische Universität Wien,
alle oberösterreichischen Rheumatologen und Ärzte, die Patienten mit RA betreuen

Projektberichte:

 

Bericht in Human Herbst 2016
Bericht in OÖ Ärzte 2017-03

 

 

 

 © Ärztliches Qualitätszentrum  •  Impressum

Sitemap